4.597 Kundenrezensionen auf Trustpilot®
Icon
Mehr als 30 Jahre Erfahrung.
Icon
Alle Produkte auf Lager.
Icon
Kostenfreier Versand ab € 65,-
Icon
Naturmedizin für Mensch und Tier.

Schmerzen im unteren Rückenbereich

Schmerzen im unteren Rückenbereich

Schmerzen im unteren Rückenbereich

Schmerzen im unteren Rückenbereich, auch bekannt als Hexenschuss. Vier von fünf Menschen leiden unter Schmerzen im unteren Rückenbereich. Was die Ursache für die Rückenschmerzen ist, ist oft schwer zu bestimmen. Für die meisten Menschen haben Schmerzen im unteren Rücken mit den Muskeln, Bändern und Gelenken im Rücken zu tun. Selbst bei starken Schmerzen liegt in der Regel keine Erkrankung oder ein dauerhafter Schaden vor.

Die Symptome von Schmerzen im unteren Rückenbereich

Patienten mit Schmerzen im unteren Rückenbereich haben Schmerzen im unteren Teil des Rückens. Der Schmerz kann auch in das Gesäß oder Bein ausstrahlen. Längeres Stehen oder Sitzen oder Umhergehen kann sehr schmerzhaft sein. Bei manchen Menschen ist der Rückenschmerz ein einmaliger Schmerz, andere haben regelmäßige Beschwerden.

Wie behandelt man Schmerzen im unteren Rückenbereich?

In den meisten Fällen sind Rückenschmerzen nicht durch eine ernsthafte Erkrankung bedingt und gehen von selbst wieder weg. Ein beruhigender Gedanke, der aber nichts an der Tatsache ändert, dass Rückenschmerzen sehr lästig und störend sein können. Ein Wundermittel gegen Rückenschmerzen gibt es nicht, aber es hilft, in Bewegung zu bleiben. Wie Sie sich bei Rückenschmerzen verantwortungsvoll bewegen, ist unter "Was Sie selbst tun können" und "Was die Physiotherapie tun kann" beschrieben. Bei einem akuten Anfall von Rückenschmerzen können Sie in Absprache mit Ihrem Arzt ein Schmerzmittel einnehmen. Bettruhe ist in der Regel nicht notwendig, aber manchmal ist es einfach nicht möglich. Versuchen Sie, nicht länger als ein oder zwei Tage im Bett zu bleiben, sonst wird Ihr Rücken steif und Ihre Muskeln gewöhnen sich an die Bewegung.

Vorbeugung oder Linderung von Schmerzen im unteren Rückenbereich

 

  • Heben und tragen Sie Dinge dicht am Körper. Wenn Sie etwas heben wollen, dürfen Sie sich nicht bücken. Es ist besser, die Knie zu beugen. Haben Sie etwas Schweres in Ihren Händen? Drehen Sie dann nicht gleichzeitig den Rücken.
  • Verwenden Sie einen Stuhl, der Ihren unteren Rücken gut stützt. Prüfen Sie, ob Schreibtische und Tische in einer angenehmen Höhe stehen. Müssen Sie für längere Zeit am Stück sitzen oder stehen? Ändern Sie dann regelmäßig Ihre Körperhaltung.
  • Sorgen Sie dafür, dass Sie in Form bleiben. Dies verringert die Wahrscheinlichkeit, dass die Rückenschmerzen zurückkehren. Wandern, Schwimmen, Radfahren: Es ist egal, was Sie tun. Solange Sie sich bewegen.
  • Stress führt zu einer angespannten Körperhaltung. Dies erhöht das Risiko von Rückenschmerzen. Versuchen Sie, sich zu entspannen.
  • Übergewicht und Rauchen sind Risikofaktoren für Rückenschmerzen.
  • Wärmen Sie Ihre Muskeln gut auf, z.B. mit einem speziellen Muskelspray und legen Sie sich in ein warmes Bad.
  • Es ist wichtig, dass Sie nicht vergessen, für sich selbst zu sorgen. 

|whatsapp |email

Blog artikelen