Analdrüsen beim Hund

Analdrüsen bei Hunden und Katzen erkenne.
Die Analdrüsen bei Hunden und Katzen, auch Analtaschen genannt, befinden sich zwischen dem inneren und äußeren Schließmuskel des Anus und öffnen sich durch 2 Kanäle neben dem Anus. Bei Anschwellen können diese Beutel außen an der Seite und etwas unterhalb des Anus sichtbar werden. Normal funktionierende Analdrüsen scheiden eine stark riechende, braune bis lehmige ölige Flüssigkeit aus. Neben der Definition des Territoriums zwischen Hunden besteht die Funktion der Flüssigkeit darin, das Lebensumfeld in großer Entfernung zu finden. Diese Funktion ist bei unseren Haustieren weitgehend verloren gegangen. Die Drüsen sind noch da und normalerweise leer während der Linderung. Darüber hinaus können sie sich auch in „panischen“ Situationen entleeren, zum Beispiel im Sprechzimmer des Tierarztes.

Symptome in den Analdrüsen bei Hunden und Katzen.
Es kann regelmäßig vorkommen, dass sich die Analdrüsen des Hundes oder der Katze nicht richtig entleeren. Der Inhalt der Beutel wird dann oft in eine dunkelbraune / graubraune Maische geändert. Aufgrund der auftretenden Reizung leckt und beißt der Hund oder die Katze häufig unter der Schwanzbasis, dem Bauch, der Flanke und / oder dem Fußrücken ("Schlittenfahren").

Kostenlose Produktberatung.
In den meisten Fällen reicht es aus, die Drüsen zu entleeren. Zur Unterstützung empfehlen wir ein Supplement wie Anal Gland Support sowie ballaststoffreiches Futter, wenn der Hund oder die Katze auch unter dünnem Stuhl leidet. Wenn Sie Schwierigkeiten haben, das richtige Produkt auszuwählen, wenden Sie sich bitte direkt an uns, damit wir Sie beraten können! Senden Sie Ihre Frage an info@sensipharm.com oder direkt über WhatsApp.

Analdrüsen bei Hunden und Katzen erkenne.
Die Analdrüsen bei Hunden und Katzen, auch Analtaschen genannt, befinden sich zwischen dem inneren und äußeren Schließmuskel des Anus und öffnen sich durch 2 Kanäle neben dem Anus. Bei Anschwellen können diese Beutel außen an der Seite und etwas unterhalb des Anus sichtbar werden. Normal funktionierende Analdrüsen scheiden eine stark riechende, braune bis lehmige ölige Flüssigkeit aus. Neben der Definition des Territoriums zwischen Hunden besteht die Funktion der Flüssigkeit darin, das Lebensumfeld in großer Entfernung zu finden. Diese Funktion ist bei unseren Haustieren weitgehend verloren gegangen. Die Drüsen sind noch da und normalerweise leer während der Linderung. Darüber hinaus können sie sich auch in „panischen“ Situationen entleeren, zum Beispiel im Sprechzimmer des Tierarztes.

Symptome in den Analdrüsen bei Hunden und Katzen.
Es kann regelmäßig vorkommen, dass sich die Analdrüsen des Hundes oder der Katze nicht richtig entleeren. Der Inhalt der Beutel wird dann oft in eine dunkelbraune / graubraune Maische geändert. Aufgrund der auftretenden Reizung leckt und beißt der Hund oder die Katze häufig unter der Schwanzbasis, dem Bauch, der Flanke und / oder dem Fußrücken ("Schlittenfahren").

Kostenlose Produktberatung.
In den meisten Fällen reicht es aus, die Drüsen zu entleeren. Zur Unterstützung empfehlen wir ein Supplement wie Anal Gland Support sowie ballaststoffreiches Futter, wenn der Hund oder die Katze auch unter dünnem Stuhl leidet. Wenn Sie Schwierigkeiten haben, das richtige Produkt auszuwählen, wenden Sie sich bitte direkt an uns, damit wir Sie beraten können! Senden Sie Ihre Frage an info@sensipharm.com oder direkt über WhatsApp.

Verhaltensproblemen & Stress?
Arthrose & Gelenkbeschwerden?
Blasengrieß Formel