Analdrüsen beim Hund.
Die Analdrüsen befinden sich bei Hunden links und rechts am After. Die Analdrüsen produzieren ein Sekret, welches dem Vierbeiner dazu dient, Duftmarken zu setzen. Bei gesunden Hunden wird dieses beim Absetzen von Kot mit abgegeben.

Es kann allerdings passieren, dass die Analdrüsen beim Hund, beziehungsweise die Analbeutel, in denen sich das Sekret sammelt, verstopfen. Dadurch können sie sich nicht mehr entleeren und sogar entzünden. Welche Ursachen verstopfte Analbeutel bei Hunden haben und was Sie dagegen tun sollten, erfahren Sie im Folgenden.

Ursachen und Folgen verstopfter Analbeutel bei Hunden
Für die Entleerung der Analbeutel Ihres Hundes ist es wichtig, dass der Kot des Tieres fest ist. Dementsprechend kommt es vor allem infolge einer Durchfallerkrankung häufig dazu, dass die Analbeutel verstopfen.

Weiterlesen..
 Analdrüsen beim Hund | Auch wirksam bei Katzen
  • Analdrüsen beim Hund
  • Auch wirksam bei Katzen
von €36,95 Zum Produkt

Analdrüsen beim Hund.
Die Analdrüsen befinden sich bei Hunden links und rechts am After. Die Analdrüsen produzieren ein Sekret, welches dem Vierbeiner dazu dient, Duftmarken zu setzen. Bei gesunden Hunden wird dieses beim Absetzen von Kot mit abgegeben.

Es kann allerdings passieren, dass die Analdrüsen beim Hund, beziehungsweise die Analbeutel, in denen sich das Sekret sammelt, verstopfen. Dadurch können sie sich nicht mehr entleeren und sogar entzünden. Welche Ursachen verstopfte Analbeutel bei Hunden haben und was Sie dagegen tun sollten, erfahren Sie im Folgenden.

Ursachen und Folgen verstopfter Analbeutel bei Hunden
Für die Entleerung der Analbeutel Ihres Hundes ist es wichtig, dass der Kot des Tieres fest ist. Dementsprechend kommt es vor allem infolge einer Durchfallerkrankung häufig dazu, dass die Analbeutel verstopfen.

Die Analdrüsen produzieren weiterhin ihr Sekret und geben es in die Analbeutel ab. Da diese sich jedoch nicht entleeren, weiten sie sich aus. Zudem wird das Sekret mit der Zeit zäh, wodurch die Analdrüsen schließlich verkleben können.

Nicht selten führt das dann nach und nach dazu, dass sich die Analdrüsen und Analbeutel des Hundes entzünden.

Symptome für Probleme mit den Analdrüsen beim Hund
Sind die Analdrüsen Ihres Hundes verstopft oder entzündet, macht sich das meist an einer Reihe unterschiedlicher Symptome bemerkbar.

Unter anderem können folgende Anzeichen auf verstopfte Analdrüsen beim Hund hindeuten:

  • Exzessives Lecken an der Afterregion
  • Schlittenfahren (Herumrutschen auf dem Hinterteil)
  • Schwierigkeiten beim Kotabsatz

Sind die Analdrüsen und Analbeutel des Hundes bereits entzündet, sinkt in vielen Fällen der Bewegungsdrang des betroffenen Tieres und es vermeidet es wegen der Schmerzen, sich hinzusetzen. Äußerlich    lässt sich die Entzündung der Analdrüsen beim Hund häufig anhand von Schwellungen und Rötungen im Bereich des Afters erkennen. Je nach Schwere der Entzündung kann zudem Fieber zu den Symptomen hinzukommen. Schlimmstenfalls können die Analbeutel sogar aufplatzen, was eitrige Wunden zur Folge hat.